Die Mediation - eine kurze Definition

Zur Mediation kommen Menschen, die wieder ins Gespräch kommen und einen Konflikt lösen wollen. Die Mediatorin unterstützt sie in diesem Prozess. Dazu setzen sich alle an einen Tisch und die Mediatorin vermittelt als neutrale, allparteiliche Person zwischen den Anliegen der beiden MediantInnen.
Eine Mediation auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation geht davon aus, dass Konflikte nicht auf der Strategie-Ebene, sondern auf der Bedürfnis-Ebene gelöst werden. Das heißt, die Mediatorin unterstützt die MediantInnen, in Kontakt mit den Bedürfnissen zu kommen.

Mediation auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg

Innerhalb der Mediation nimmt die Gewaltfreie Kommunikation einen bedeutenden Platz ein. Einfühlsames Zuhören und klares Sprechen unter Nennung der eigenen Beobachtungen, Gefühle und Bedürfnisse tragen wesentlich zur Entschärfung des Gesprächsklimas bei. Dank ihrer Ausprägung und Verbreitung durch Marshall B. Rosenberg gewinnt diese Art zu kommunizieren zunehmend im Bereich der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Mediation an Bedeutung .

Für ein Erstgespräch stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte fragen Sie da nach Terminen und dem finanziellen Beitrag.

Gudrun Haas, Schubaurstraße 10b, 81245 München, gudrun_haas(a)t-online.de, fon (0049) (0) 89/88952871, fax (0049) (0) 89/88952875, mobil (0049) (0) 160/3661403