Mediation

Die Mediation ‚Äď eine kurze Definition

Zur Mediation kommen Menschen, die wieder ins Gespr√§ch kommen und einen Konflikt l√∂sen wollen. Die Mediatorin unterst√ľtzt sie in diesem Prozess. Dazu setzen sich alle an einen Tisch und die Mediatorin vermittelt als neutrale, allparteiliche Person zwischen den Anliegen der beiden MediantInnen.
Eine Mediation auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation geht davon aus, dass Konflikte nicht auf der Strategie-Ebene, sondern auf der Bed√ľrfnis-Ebene gel√∂st werden. Das hei√üt, die Mediatorin unterst√ľtzt die MediantInnen, in Kontakt mit den Bed√ľrfnissen zu kommen.

Mediation auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg

Innerhalb der Mediation nimmt die Gewaltfreie Kommunikation einen bedeutenden Platz ein. Einf√ľhlsames Zuh√∂ren und klares Sprechen unter Nennung der eigenen Beobachtungen, Gef√ľhle und Bed√ľrfnisse tragen wesentlich zur Entsch√§rfung des Gespr√§chsklimas bei. Dank ihrer Auspr√§gung und Verbreitung durch Marshall B. Rosenberg gewinnt diese Art zu kommunizieren zunehmend im Bereich der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Mediation an Bedeutung .

F√ľr ein Erstgespr√§ch stehe ich gerne zur Verf√ľgung. Bitte fragen Sie da nach Terminen und dem finanziellen Beitrag.

Flyer zur Mediation zum Download